Jungschützenversammlung

18.11.2022

Julian Schulte neuer Jungschützenoffizier

Am Freitag, den 18.11 trafen sich die Jungschützen bei Conny an der Bahn um ihre Jungschützenversammlung abzuhalten. Gegen 20:45 Uhr konnte Jungschützenoffizier Marvin Begere die Versammlung offiziell eröffnen. 15 Jungschützen kamen der Einladung nach. Wenn man bedenkt, dass laut Mitgliederliste zurzeit 57 Jungschützen im Verein angemeldet sind, hätten es auch ein paar mehr sein können. Dies stellte Marvin ebenfalls fest, hatte aber keine Erklärung dafür.

So ließ er zunächst das Schützenjahr Revue passieren. Als Auswärtstermine standen der Kreisjungschützentag in Rüthen, die Gastbesuche in Rixbeck, Esbeck und Hörste, das Kreisschützenfest in Bad Westernkotten sowie der Bundesjungschützentag in Hüsten auf dem Programm. Bei allen Veranstaltungen konnten die Jungschützen, vor allem im Vergleich zu den Nachbardörfern, mit einer mannstarken Abordnung teilnehmen.
Highlight waren selbstverständlich wieder das Jungschützenschießen und das eigene Schützenfest. Bei ersterem bedankte sich Marvin noch einmal für die rege Beteiligung beim Auf- und Abbau. Er mahnte jedoch auch an, dass die Beteiligung unbedingt so bleiben müsse, wenn die Veranstaltung weiter ein Erfolg bleiben soll. Als Verbesserung für das nächste Jahr will man auf jeden Fall die Schießreihenfolge auslosen, um die Fairness zu erhöhen.

Der Wichtigste Punkt des Abends war dann die Wahl des neuen Jungschützenoffiziers. Marvin berichtete, dass er das Amt nun in jüngere Hände abgeben möchte. Als einen möglichen Nachfolger baute er sich in den vergangenen Monaten Julian Schulte auf und schlug diesen seinerseits vor. Er machte jedoch klar, dass diese eine demokratische Versammlung sei und auch andere Vorschläge gerne entgegengenommen würden. Diese gab es jedoch nicht. So wurde Julian Schulte einstimmig zum neuen Jungschützenoffizier gewählt.

Der Vorstand, in Form von Tobias Wahner und meiner Wenigkeit, wohnte der Versammlung bei und bedankte sich mit einem kleinen Präsent bei Marvin für die geleistete Arbeit in den vergangenen Jahren und gratulierte Julian zu seinem neuen Amt.

Unter Punkt Verschiedenes wurde überlegt, welche Events man gemeinsam veranstalten könne. So stehen u.a. eine Brauerei Besichtigung und ein mögliches Jungschützenturnier auf der Agenda. Im Anschluss gab es keine Wortmeldungen mehr und die Versammlung wurde von Julian und Marvin gemeinsam geschlossen. Im Anschluss ließ man es sich bei diversen Kaltgetränken noch gut gehen.
Anmerkung: Die Jungschützen wählten an diesem Abend erst ihren zweiten Jungschützenoffizier. Als Fazit kann man aber schon sagen, dass sich die Einführung dieses Postens mehr als bewährt hat. Dadurch haben auch die Jungschützen im erweiterten Vorstand eine Stimme und diese wurde bisher auch immer gut genutzt. Vor allem auch die Absprachen mit den Jungschützen der anderen Vereine konnte so deutlich verbessert werden. In Summe ist der Posten eine gelungene Ergänzung des Offizierscorps.

Marcel Begere
(Schriftführer)
copyright ©
2024
Schützenverein Dedinghausen. All rights reserved.