Click Here

Schützenfest Freitag (Kaiserschießen)

28.07.2023

Als amtierender König krönt sich Jens Johannsmann beim Kaiserschießen am 28.07.2023 auch noch zum Kaiser unseres Vereins. Das Vogelschießen ging sofort richtig zur Sache weil alle Könige nach den Insignien nur noch auf die Schraube schossen. Tobias Wahner lockerte den Vogel im vorletzten Schuss so stark, dass Jens nur noch treffen musste. Was er dann auch tat.

Die Insignienschützen waren:
Ulrich Hagenhoff (Krone – 2. Schuss)
Elmar Remmert (Fass – 8. Schuss)
Egbert Vossebürger (Zepter – 11. Schuss)
Christian Kißler (Apfel – 15. Schuss)

Bereits zum 125-jährigen Schützenfest gab es in Dedinghausen ein Kaiserschießen. Nun, zum 150. Jubelfest, gab es eine Neuauflage. Am 28. Juli traten 32 ehemalige Könige an, um einen neuen Schützenkaiser zu ermitteln. 38 noch lebende Könige hätten teilnehmen können. Aus verschiedenen Gründen fehlten sechs.
Offiziell war es das 2. Kaiserschießen im Dorf. Und dennoch wurde der vierte Kaiser ausgeschossen. Wie das? Ganz einfach: Gerhard Hagenhoff wurde 1983 erstmals König. Mit dem zweiten Königsschuss, 1996, wurde er dann quasi erster Kaiser. Ähnlich machte das Jürgen Hendel. Er wurde 1992 Schützenkönig von Dedinghausen und 2013 dritter Kaiser. Beim ersten offiziellen Kaiserschießen, 1998, wurde Ferdinand Vossebürger zweiter Kaiser. Und nun…?
Gegen 16.30 Uhr trafen sich die Könige am Hause des Obersten Markus Schulte, selbst König 2012. Man klönte und ließ es sich gut gehen. Eine Stunde später holten die Schützen die Könige ab und geleiteten sie zum Festplatz. Dort gab es zunächst eine Ansprache des Obristen in deren Verlauf eine Gedenktafel von Robert Henkemeier enthüllt.
Gegen 18.30 Uhr konnte das Schießen beginnen. Der Platz war bereitet, die Sonne schien, das Bier und die Limo waren gekühlt, der Schießmeister hatte alle Vorbereitungen getroffen, … Es hatten sich mindestens so viele Zuschauer eingefunden, wie es sonst zu den üblichen Vogelschießen an Schützenfest-Montagen in Dedinghausen üblich ist.
Den ersten Schuss gab Heinz Grothe ab. Er war am 16. Juni 1974 König geworden. Heinz Grothe war von 1973 bis 1991 auch Oberst des Vereins. Die Insignien waren schnell dem Vogel entrissen. Mit dem 2. Schuss entthronte Ulrich Hagenhoff (König von 1977/78) den Vogel. Elmar Remmert (König 1988/89) holte sich mit dem 8. Schuss das Fass. /Mit dem 11. Schuss sicherte
sich Egbert Vossebürger (König 1994/95) das Zepter.
Christian Kißler (König 1999/2000) machte mit dem 15. Schuss den Vogel blank, indem er den Apfel
abschoss. Als die vierte Runde des Schießens fast zu Ende war, holte Tobias Wahner (König 2019-2022) mit dem 132. Schuss den Vogel aus dem Kugelfang… das dachten zumindest viele der Anwesenden. Das war allerdings falsch, denn da war noch was! Jens Johannsmann (der amtierende König) war der letzte in Runde vier. Er schritt zur Tat … und peng, er war Kaiser!
Nach der Proklamation feierten alle Schützen und Gäste den ganzen Abend hindurch ein schönes harmonisches Fest.

Heinz-Werner Wellner
(Redaktion D.a.)
copyright ©
2024
Schützenverein Dedinghausen. All rights reserved.