Schützenfest Sonntag

30.07.2023

150 Jahre Schützenverein in Dedinghausen – das muss gefeiert werden und dazu war alles hergerichtet und viele Menschen ins Dorf gekommen.

Das diesjährige Schützenfest, insbesondere der Schützenfest-Sonntag wich (etwas) vom Gewohnten ab. Natürlich, es war ein Jubiläumsfest. Einige Dinge waren wie immer: Wir hatten sehr gutes Schützenwetter, die Schützen und das Dorf hatten das Fest erstklassig vorbereitet, die erzeugte Vorfreude und Spannung war allgegenwärtig, … Einiges war allerdings auch anders als sonst: Es waren viel mehr Menschen im Dorf. 25 Gastvereine mit über 2.500 Schützen und vielen Musikkapellen gaben sich die Ehre. Da gab es viel zu sehen. Das müssen die vielen Schützenfestfans, die ins Dorf kamen, geahnt haben. An den Straßenrändern und auf dem Festplatz so wie in den zwei Zelten herrschte großer Andrang.

Bereits um 12 Uhr waren die einheimischen Schützen angetreten. Auf den obligatorischen Frühshoppen musste verzichtet werden. Rechtzeitig galt es das amtierende Königs- bzw. Kaiserpaar abzuholen. Karina und Jens präsentierten sich in bester Laune und wurden zum Antreteplatz, zum Sport-platz, geleitet.

Dort sammelten sich in den nächsten 1 ½ Stunden die Gastvereine und die Ehrengäste, sowie die Zaungäste. Marius Gudermann hat das Treiben eindrucksvoll per Drohne eingefangen. Gegen 14 Uhr waren fast alle da . Oberst Markus Schulte begrüßte die Schützen, alle anwesenden Majestäten, die Ehrengästen und die Schaulustigen. Einige Ehrengäste sprachen sodann Grußworte. Allen war gemein, dass sie sich freuten bei diesem Jubiläumsfest dabei sein zu dürfen. Sie drückten ihre Wertschätzung gegenüber dem Verein aber auch dem gesamten Dorf aus. Bei der Vorstellung der Ehrengäste konnte Pastor Möller Sonderapplaus entgegen nehmen.

MdL Jörg Blöming hatte Glückwünsche der Landesregierung im Gepäck. Blöming: „Ich freue mich … besonders,
im Namen der Landesregierung von Nordrhein-Westfalen und auch im Namen unseres Ministerpräsidenten, Hendrik Wüst, die Ehrenplakette und Urkunde mit folgendem Text überreichen zu dürfen:
„Zur Anerkennung seines besonderen Engagements wird dem Schützenverein Dedinghausen 1873 e.V. zum 150 jährigen Bestehen die Ehrenplakette des Lan-des Nordrhein-Westfalen verliehen." Im Namen der Landesregierung von Nordrhein-Westfalen. Die Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt: Andrea Milz Herzlichen Glückwunsch! Genießt die Zeit und feiert alle kräftig mit!“

Alsbald machten sich die Einheiten auf zum Festumzug durchs Dorf. Der gut 3 km lange Marsch kam öfter ins Stocken, weil Anwohner die Teilnehmer mit Wegzehrung versorgten. Vor der Scheune an der Thingstraße nahmen das Königspaar mit Hofstaat und die Ehrengäste den Vorbeimarsch der Vereine und die damit verbundenen Huldigungen entgegen. 

Nach dem Festumzug feierten die Schützenabordnungen miteinander ein prachtvolles Fest. Zwischen 19 und 21 Uhr lichteten sich so langsam die Zelte und der Festplatz. Die Gastvereine fuhren heim. Der Abend klang dann in vertrauten Kreisen mehr oder weniger ruhig aus. Allerdings sorgte „ambiente“ erneut für reichlich Betrieb auf der Tanzfläche. 

Heinz-Werner Wellner
(Redaktion D.a.)
copyright ©
2024
Schützenverein Dedinghausen. All rights reserved.